Reportage von Balkonien

Liebe LeserInnen und LeserAußen,

ich melde mich gerade live von einem Balkon in Goch. Das Wetter ist schön, die Sonne scheint. Die Außentemperatur beträgt noch einigermaßen angenehme 28,9°C.
Der Sonnenschirm hat zwar schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel, er hält aber gut die Sonne ab. Außerdem kann er geknickt werden (im Gegensatz zum anderen Sonnenschirm, ein Geschenk einer großen, alten, international tätigen Schmierstoffirma), was bei der Lage des Balkons nach Südwesten sehr vorteilhaft ist.

Nach dem langen Frühstück wurde nur der Tisch weggestellt und der andere Stuhl rangeschoben. Beine hoch…
Der letzte Rest Tee wurde in ein großes Glas umgefüllt um ihn, nach dem Abkühlen, kalt trinken zu können. Das Glas steht vorsichtshalber in der Küche, man muß ja draußen nicht unbedingt sofort die schwarz/gelbe Gefahr (nein, damit ist jetzt nicht die CDU/FDP gemeint) herausfordern um einen Dezimeter großen Flatscher nach einen Stich zu riskieren.

Es ist ruhig auf der Straße. Im Moment fährt kein Auto, man hört/sieht auch keine Leute. Jetzt gerade fliegt ein Flugzeug hier rüber. Die Propellermaschine ist lauter als einer der seltenen Flieger ab Weeze.

Am „Palast des Sonnenkönigs“ schräg gegenüber wird, wie so oft, nicht gebaut. Nachdem vor einem Jahr mit dem Bau begonnen wurde ist er immernoch nicht fertig, dafür ähnelt er langsam einer alten Villa/Palast.

Zu Beginn des Frühstücks waren noch Fege-Geräusche aus Richtung Friedhof zu hören. Das waren aber nicht Angehörige die Gräber pflegten, sondern der Bürgersteig vorm Friedhof wurde gefegt.

In Richtung Hülm wird wieder geschossen, seit einer Woche ist das bereits so. Entweder gibt es dort bald kein Wild mehr (soviel wie geschossen wird) oder sie können nicht treffen (was gut für die Tiere wäre).

Jetzt sind auch mal ein paar kleine flache Wölkchen vor der Sonne und ein leicher Windhauch geht. Wirklich angenehm.
Man könnte zwar auch noch Hausarbeit machen, aber im Moment habe ich alles, nur keine Lust zu nichts.

Das war die Auftaktreportage zu Beginn meiner zweiten Urlaubswoche.

So schmeckt der Urlaub. 😎

Der Beitrag wurde am Montag, den 16. Juli 2007 veröffentlicht und wurde unter Privates mit den Tags , , abgeheftet.
Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit nicht möglich.


2 Antworten auf “Reportage von Balkonien”

  1. AnkeNo Gravatar sagt:

    Huhu,
    einen schönen Urlaub.
    LG
    Anke

  2. AndresNo Gravatar sagt:

    Ähm, Du hast aber doch auch auf das Datum geachtet, oder? 😉
    Das war mein Urlaub im LETZTEM Jahr. In diesem Jahr habe ich keinen Urlaub, da muß durchgearbeitet werden…

Suche

Die letzten Kommentare

Andres bei Erdbeben am Niederrhein:
Aha, bei NRZ/WAZ und RP wird um diese Zeit gearbeitet. Beide BeitrĂ€ge, die ich verlinkt und teilweise zitiert hatte, sind bereits kurz nach diesem Beitrag ĂŒberarbeitet/aktualisiert....

 

Paul bei Was bin ich?:
Weiter so. 1. Du bist kein Gummibaum! 2. Du brauchst deine Meinung nicht an der Garderobe abgeben! 3. Wenn damit einige angepasste Parteiheinis nicht klar kommen ist das deren...

 

Uwe bei Sommerzeit:
Hurra, die armen Energiekonzerne werden endlich wieder gerettet und der Serotoninspiegel wird auch ansteigen, wat will man mehr außer vielleicht mal der Idee, dass man die Zeit auch mal...

 

Nobbi bei Fluchtweg?:
Auch wenn der fiktive Einsendeschluss schon verpasst ist, so ist doch der Fehler ziemlich eindeutig. Wie kann man in einem Supermarkt aber so dĂ€mlich sein, den Fluchtweg dermaßen...

 

Andres bei CDU bespitzelt SPD:
Das mit der schlechten QualitÀt ist leider wörtlich zu nehmen. 2 Megapixel, dunkel, nur Nachtmodus, kein Blitz, leider sehr wenig zu erkennen. Den können die eigenen Leute im Kreis...

 

 
E-Mail   |   Kontakt   |   Impressum